Cases Care Local

Case | Care Local Headerbild

Branche

Verlagsbranche

Unsere Leistungen Web Development

Der Case - Ein Lockdown-Marktplatz für Bürger und Händler

Ausgangssperre, Ladenschließungen, Lockdown. Die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona Pandemie überrumpelten uns zu Beginn des Jahres 2020 und zogen drastische Konsequenzen nach sich. Menschen, die plötzlich zu einer Risikogruppe gehörten, wurden abhängig von der Hilfe anderer. Regionale Einzelhändler, die in belebten Fußgängerzonen auch ohne Online-Shop florierten, sahen sich in ihrer Existenz bedroht.  

Und dann gab es die Menschen, die helfen wollten. Schnell organisierte man sich im Internet, erstellte Listen mit Helfern, die ihre Dienste anboten, richtete Abholdienste per Social App ein. Was fehlte, war eine zentrale Anlaufstelle. Ein digitaler Marktplatz.

Der Auftrag

Gemeinsam mit ihrem Kooperationspartner Zoom7 machte es sich die Bitzilla Agentur zur Aufgabe, schnellstmöglich eine Plattform zu entwickeln, auf der sich die Menschen der Region, von BürgerInnen bis zu Einzelhändlern absprechen konnten. Zentral, übersichtlich, unkompliziert und interaktiv. Zudem war in dieser akuten Situation Eile geboten.

Die Lösung

4 Tage und ca. 142 Entwicklungsstunden später ging die erste Version von CareLocal unter dem Initialprojekt Schwäbische bringt zusammen live. Innerhalb des übersichtlich strukturierten Portals wurden die Gesuche und Angebote in drei Kategorien unterteilt: „Biete Hilfe“, „Suche Hilfe“ und „Lokaler Handel“. Die Nutzer konnten so ganz gezielt Hilfsangebote oder Gesuche beschreiben und zu Verfügung stellen. Zudem visualisierte eine eingebettete Landkarte zeitgleich die zugehörigen Standorte, sodass die jeweils nächstliegende Leistung effizient ausgewählt werden konnten. Die Kontaktdaten der HelferInnen und Händler wurden ebenfalls in die Plattform integriert, sodass Privatpersonen untereinander oder mit Einzelhändlern direkt und unmittelbar kommunizieren konnten 

Die Entwickler & Projektleiter entschieden sich dazu, diese Lösung als White-Label zu Verfügung zu stellen, um anderen Unternehmen & Institutionen ebenfalls die Möglichkeit zu bieten, CareLocal für ihre Region zu nutzen – mit Erfolg!

Das Ergebnis

Nachdem CareLocal in Schwaben/Allgäu live ging, wurden bereits innerhalb von 3 Tagen über 3.000 Hilfs- und Service-Angebote registriert. Während des ersten Lockdowns hatte die Plattform schließlich durchschnittlich 30.000 daily active users und hatte damit ihr Ziel erreicht – Solidarische Unterstützung und erste Lockdown-konforme Angebote zu kommunizieren. Unter Privatpersonen konnten die Hilfsangebote koordiniert vermittelt werden und Einzelhändler konnten ihre Angebote und Services unterbringen, ohne dafür extra einen Online-Shop einrichten zu müssen.

Dem Portal wurde viel Aufmerksamkeit zuteil und zog weite Kreise. Deutschlandweit entschieden sich weitere regionale Verlage und Institutionen dafür, ebenfalls CareLocal für sich zu nutzen. Insgesamt konnten wir so die Plattform als White Label Lösung bei 9 Verlagen und einer IHK etablieren.

4

Tage Entwicklungszeit

30000

Daily Active User

9

White Label Portale

Care-Local_Content_01